»TrommelPower« – Perspektiven

Wir haben noch viel mit »TrommelPower« vor: Mittelfristig bemühen wir uns um die Förderung von Einzelprojekten, die wir an den Modellschulen weiter anbieten. Falls es gelingt, zusätzliche Fördergelder zu erhalten, werden wir weitere Projekte ausschreiben, um die sich Klassen anderer Schulen bewerben können. Wie wir aus den bisherigen Ausschreibungen und aus Gesprächen mit Schulleitern, Lehrern und Schülern wissen, ist das Interesse daran sehr groß.

TrommelPower gegen Gewalt

Wir bieten das Konzept »TrommelPower« in unserem Weiterbildungsprogramm für Musiktherapeuten und Pädagogen an. Durch die Schulung von engagierten Therapeuten und Lehrern fördern wir die Verbreitung der Methode – Erfolge in Schulen in Erlangen, Hamburg, Wien und Bern bestätigen uns darin. Wir sind sehr froh darüber, dass auf Grundlage unserer methodischen Konzeptentwicklung immer mehr Kinder von »TrommelPower« profitieren.

Langfristig werden wir »TrommelPower« weiter entwickeln. Dafür sind ebenfalls Finanzmittel notwendig, welche die Durchführung mehrerer Projekte sowie die Anbindung hauptberuflicher Trainer und eine kontinuierliche wissenschaftliche Begleitung und Projektleitung ermöglichen. Dies bedarf der Unterstützung durch Förderer, ob einzeln oder als Gruppe, die sich mit uns in einem gemeinsamen Anliegen längerfristig engagieren wollen.

Wie die letzten Jahre zeigten sind dies visionäre Vorstellungen. Doch die positiven Ergebnisse eben dieser Jahre geben uns die Hoffnung, dass wir Menschen finden werden, die uns helfen, diese Vision zu verwirklichen.

>> Bericht »TrommelPower« – Entwicklungen 2016/17